Rekonstruktive Chirurgie

Kopf/Hals

Tumore, Verletzungen oder auch Fehlbildungen im Kopf- und Halsbereich können Auswirkungen auf unser Aussehen und die Körperfunktionen haben und unsere Lebensqualität beeinträchtigen. Wiederherstellungsoperationen haben zum Ziel Gesichtszüge und Funktionen zu erhalten und gegebenenfalls Leben zu verlängern.
Ohr­anlege­plastik

Abstehohren können bei Kindern wie auch bei Erwachsenen zu Hemmungen führen. Kinder werden oft schon im frühen Schulalter gehänselt und ausgegrenzt. In gewissen Fällen beteiligt sich Ihre Krankenkasse an den Kosten der Operation.

OP-Dauer

1.5 Stunden

Nachbehandlung

Stirnband für 2 – 3 Wochen

Narkoseart

örtliche Betäubung,
ev. Vollnarkose bei Kindern

Gesellschaftsfähigkeit

nach 1 Woche

Aufenthalt

ambulant

Sport

nach 4 Wochen

OP-Dauer

1.5 Stunden

Narkoseart

örtliche Betäubung,
ev. Vollnarkose bei Kindern

Aufenthalt

ambulant

Nachbehandlung

Stirnband für 2 – 3 Wochen

Gesellschaftsfähigkeit

nach 1 Woche

Sport

nach 4 Wochen

Rekonstruk­tionen nach Tumor­entfernung im Kopf- und Hals­bereich
Wiederherstellungsoperationen im Kopf- und Halsbereich müssen in der Regel interdisziplinär geplant und durchgeführt werden. Oft sind grosse, mikrochirurgische Gewebetransfers notwendig, um die komplexen Formen und Funktionen in diesem Gebiet rekonstruieren zu können. Grundvoraussetzung für das Gelingen dieser aufwändigen Operationen ist eine enge Zusammenarbeit im hochspezialisierten Team von Wiederherstellungschirurgen und Tumorchirurgen.
Behandlungen nach Schädi­gung des Gesichts­nervs
Bei Schädigung des Gesichtsnervs (Facialisparese) gibt es nicht-operative Behandlungsmöglichkeiten sowie wiederherstellende Operationen. Es bedarf einer sorgfältigen Analyse der Funktionsstörungen bevor eine adäquate Therapie geplant werden kann. Wir erarbeiten mit international anerkannten Analyseverfahren Ihren individuellen Behandlungsplan und kombinieren konservative Therapien mit rekonstruktiven Eingriffen zur Verbesserung von Funktion und Erscheinungsbild.
Behandlung von Migränen
Die Migräne ist eine spezielle Form von Kopfschmerz. Die Ursachen dafür sind zum Teil noch ungeklärt und es gibt zahlreiche Behandlungsansätze. In Einzelfällen können sogenannte Triggerpunkte ausfindig gemacht werden, welche auf die Behandlung mit Botulinumtoxin sehr gut ansprechen.

Rumpf/Extremitäten

Durch Unfälle, Tumore, angeborene Fehlbildungen oder Krankheiten können wichtige Funktionen aber auch die Körpersilhouette beeinträchtigt werden. Die Rekonstruktion von Form und Funktion bedeutet Lebensqualität und Selbständigkeit.

Haut/Weich­teile

Die Körperoberfläche als grösstes Organ unseres Körpers ist den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt. Die Behandlung von Verletzungen, gutartigen Geschwülsten und bösartigen Tumoren erfolgt wo immer möglich unter Erhalt von Funktion und Ästhetik.

Brust

Veränderungen ihrer Form infolge Krankheit, Fehlbildung oder Verletzung bis hin zum kompletten Verlust der Brust ist ein massiver Einschnitt in die Integrität des weiblichen Körpers. Die Möglichkeiten der Wiederherstellung sind vielfältig und werden auf die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse angepasst.

Kontakt

BelCare
Bahnhofstrasse 88
CH-5000 Aarau
Google Maps

Tel. +41 62 823 75 05
E-Mail: info@belcare.ch